Was gibt’s Neues?

Das Unternehmen informiert.

Tiefbau-Forum 2019

Auf dem Tiefbau-Forum 2019, am 24. Januar 2019, informierten sich 2.500 Besucher über die neuesten Trends der Branche. In einem kurzen Interview haben uns Mario Hinz, Timo Kirstein und Kåre O. Malo drei Fragen beantwortet.
Interview Mario Hinz

Mario Hinz, Geschäftsführer Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH

Interview Timo Kirstein

Timo Kirstein, Geschäftsführer SGBDD GmbH

Interview Kåre O. Malo

Kåre O. Malo, Vorsitzender der Geschäftsführung der SGBDD

In Ulm traf sich die Tiefbau-Branche

Den Jahresauftakt beging die Tiefbau-Branche traditionell in der Messe Ulm. Am 24. Januar informierten sich Fachleute aus ganz Deutschland im Rahmen des Tiefbau-Forums bereits zum 17. Mal über aktuelle Entwicklungen, technische Neuerungen und zukunftsfähige Produkte am Markt.

Impressionen, Downloads & Presse
Galerie Messe Galerie Lieferantenabend Fachvorträge
Mehr als 130 Aussteller präsentieren ihre neuesten Produkte beim Tiefbau-Forum 2019 in Ulm. Wir haben mit einigen in einem kurzen Interview gesprochen.

Interview Carlos Machado

Carlos Machado, Vertriebsleiter Tiefbau Wavin GmbH


Interview Gerald Carbon

Gerald Carbon, Geschäftsführer Hawle Armaturen GmbH


Interview Roman von Urbanowicz

Roman von Urbanowicz, Bereichsleiter Drainage Systeme Fränkische Rohrwerke


Interview Stefan Kleyer

Stefan Kleyer, Vertriebsleiter Watermanagement bei REHAU AG + Co

Neu im Sortiment

Das modulare Wawin Straßenablaufsystem. Für eine sichere und einfache Montage. Ab sofort in unserem Sortiment.

Das Starterpaket für den Tiefbau-Nachwuchs

Auch bei Ihnen steht Nachwuchs an? Dann gibt’s ein Geschenk von der Muffenrohr Familie: das Starterpaket für kleine Tiefbauer.

Auf Streifzug durch Afrika

Die Niederlassung Kabelsketal-Gröbers feierte ihr 25-jähriges Jubiläum am 13.09.2018 in der Kiwara Lodge im Leipziger Zoo. Wir waren dabei und haben ein Stimmungsbild für Sie eingefangen.

19.11.2018 | Ottersweier

Schneller Überblick in nutzerfreundlichem Design

Muffenrohr geht jetzt auch online in die Tiefe

Informativ, ansprechend und modern. So präsentiert sich der neue Internetauftritt der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH. Die Muffenrohr setzt hierbei auf eine klare Seitenstruktur und ein übersichtliches Design. „Dank responsive Design ist es problemlos möglich alle Informationen auch mobil abzurufen“, sagt Mario Hinz, Geschäftsführer der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH über die neue Website. „Als Qualitätsführer in der Tiefbaubranche mit über 100 Jahren Erfahrung im Tiefbau-Fachhandel freuen wir uns, unseren Kunden Serviceleistungen und Beratungskompetenzen auch online zur Verfügung stellen zu können.“

Maximal funktional

Orange auf blau verläuft der Faden, der den Nutzer im einheitlichen Erscheinungsbild durch die Website unter www.muffenrohr.de führt. Der Besucher findet sowohl Informationen zum Unternehmen als auch zu den Standorten und Serviceleistungen. Nur wenige Klicks führen zum gewünschten Ziel. Die Website konzentriert sich auf das Wesentliche und sorgt so für maximale Funktionalität. Berichte über aktuelle Veranstaltungen, neue Produkte und Aktionen sind wesentlicher Inhalt. Über den Newsletter können sich die Nutzer jederzeit informiert halten und sind damit auf den neuesten Stand.

Alle Niederlassungen auf einen Blick

In der Standortsuche werden alle 32 Niederlassungen schnell gefunden und wesentliche Eckdaten angezeigt. Neben den Öffnungszeiten, der Anschrift und den üblichen Kontaktdaten hält die Seite eine Übersicht der Serviceleistungen bereit. Hierzu gehören unter anderem Informationen über den Be- und Entladeservice, die Baustellenlogistik oder Mietgeräte. Darüber hinaus werden die Eigenmarken vorgestellt und per Direktlink auf die Sortimentsübersicht verwiesen.

Infos für die Muffenrohr-Familie

Die Tiefbaubranche hat ein hohes Zusammengehörigkeitsgefühl – diesem geben wir mit der Rubrik „Muffenrohr-Familie“ einen Platz im Webauftritt. „Mit verschiedenen Ideen wollen wir den Zusammenhalt und die Kundenbindung noch mehr in den Vordergrund stellen“, gibt Bernhard Schmid, Geschäftsführer der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH einen kleinen Vorgeschmack auf zukünftige Ideen. Um den Kontakt stetig zu pflegen, entsteht eine familieneigene Landingpage, die alle Maßnahmen und Infos für Mitarbeiter und Kunden anschaulich bereitstellt.

20.10.2017 | Offenbach am Main

Qualitätsführer im Tiefbauhandel

Die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) führt drei Vertriebsmarken zu einem neuen Unternehmen zusammen – der „Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH”. 

Drei starke Marken unter einem Dach.

Aus drei etablierten Branchengrößen ‚Schulte Tiefbauhandel‘, ‚Muffenrohr‘ und ‚IBA-Halberg‘ wird eine bundesweit einheitliche Organisation – die ‚Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH‘ – mit über 100 Jahren Erfahrung. Zum 1. November 2017 schließen sich die beiden Unternehmen Schulte Tiefbauhandel und Muffenrohr zu der neuen Organisation zusammen. Fünf Monate später wird mit dem Beitritt von IBA-Halberg die Verschmelzung perfekt.

Gemeinsam für Qualität.

„Gemeinsam für Qualität”, so bringt Mario Hinz, einer der beiden Geschäftsführer der neuen Organisation Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH, die Unternehmensstrategie auf den Punkt.

„Unser Ziel ist es, unseren Kunden eine noch höhere Beratungsqualität zu bieten – dies in Verbindung mit der Erschließung von neuen Vertriebswegen. Insbesondere im digitalen Raum werden wir in Zukunft eine große Rolle spielen, denn dort sehen wir das Wachstum von morgen.”

Neuer Name. Neuer Claim: Tief.Stark.Gut.

Der Name ‚Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH‘ ist eine Kombination aus den Firmen Schulte Tiefbauhandel und Muffenrohr, der IBA-Halberg mit einschließt. Der neu entwickelte Claim zum Firmennamen „Tief.Stark.Gut.” vereint in seinem Dreiklang alle drei Unternehmen und kommuniziert die Leistungs- und Branchenkompetenz. „Durch die Zusammenführung stärken wir die Aktivitäten im Tiefbau und stellen uns zukunftsorientiert auf”, so Frank Bielfeld, COO/Geschäftsführer Vertrieb bei der SGBDD. 

Deutschlandweit ganz nah am Kunden.

Die ‚Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH‘ wird an 31 Standorten deutschlandweit präsent sein. Die bisherigen Unternehmen sind seit vielen Jahren Teil des SGBDD Netzwerkes. Jedes für sich bietet innovative Problemlösungen für die Branche. „Mit der Zusammenführung werden wertvolle Synergien erschlossen und der gemeinsame Ausbau der Qualitätsführerschaft deutlich vorangetrieben”, sagt Bernhard Schmid, Geschäftsführer der neuen Organisation Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH. Der Fokus liegt dabei ganz klar auf den drei wesentlichen Erfolgsbausteinen Produkt, Beratung und Logistik. Bereiche, die den Tiefbaukunden wertvolle Vorteile bringen und sie bei der Stärkung der Marktposition unterstützen. Dabei profitieren die Kunden in vielerlei Hinsicht:

1. Bündelung der Beschaffungskompetenz.
Der Ausbau des bestehenden Netzwerkes an Lieferanten garantiert dauerhaft ein qualitativ hochwertiges und innovatives Sortiment. Die enge Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden ermöglicht es, das Angebotsspektrum konsequent der Nachfrage anzupassen. Neuheiten werden intensiv auf Marktfähigkeit geprüft und kundennahe Lösungen gemeinsam entwickelt. Gleichzeitig wird insbesondere der Schwerpunkt auf Datenqualität gelegt.

2. Spezialwissen für den Erfolg unserer Kunden.
Durch das Zusammenspiel der Vertriebsteams wird Wissen und Erfahrung gebündelt. Damit ist das Unternehmen in der Lage, Kunden stets kompetent und technisch auf hohem Niveau zu beraten. Die neue Gesellschaft sieht sich nicht nur als Fachhandel mit exzellenten Produkten und wettbewerbsfähigen Preisen, sondern begleitet die Kunden projektbezogen. Dafür steht einerseits das Technische Key Account Management (T-KAM), mit einem branchenweit einzigartigem Service, das kaufmännische Kompetenz mit ingenieurtechnischem Fachwissen verbindet, andererseits das ELLKO-Portal, die digitale Systemverbindung zur Optimierung der Beschaffungsprozesse auf Kundenseite. Dies führt zu klaren Wettbewerbsvorteilen für die Geschäftspartner.

3. Optimierung der Prozesskette durch vernetzte Standorte.
Ein weiterer großer Baustein ist die Straffung der Wertschöpfungskette. Die Vernetzung aller Standorte schafft ungeahnte Möglichkeiten, sichert problemlos einen standortübergreifenden Austausch zwischen den Experten und führt letztlich zu einem nachhaltigen Wissenstransfer – davon profitieren Kunden und Lieferanten.