Wissenswertes

Für Ihre Baustelle – über und unter der Erde

Kompositmaterial – Zukunftstechnologie

Trinkwasser- und Gasrohrleitungen schnell und sicher verbinden

ISIFLO-Sprint – ein Steckfitting-Programm aus faserverstärktem Polyamid kombiniert die Vorteile einer mechanischen Verschraubung mit denen eines Steckfittings.

Metall und Kunststoff Fittings werden seit Jahrzehnten zur Verbindung von Kunststoffrohrleitungen eingesetzt. Dank dem Steckfitting-Programm ist es nun möglich, die Vorzüge beider Materialien auch bei Trinkwasser- und Gasrohrleitungen in einem Werkstoff zu vereinen und zusätzlich Montageprozesse effizient und sicher zu gestalten. Der Verbinder aus faserverstärktem Polyamid (PA) vereint die Festigkeit und Steifigkeit von Metallen mit der anwenderfreundlichen Montage eines Steckfittings. Die Vorteile dieses Materials werden gerade im Gewindebereich besonders deutlich, da das PA-Gewinde alle Anforderungen an Stabilität erfüllt.

Wasserstoff Ready !

Auch die Produkte für Gas aus dem Steckfitting-Programm sind bereits zukunftsorientiert ausgerichtet. Sie sind geeignet und einsetzbar für 100 % Wasserstoff in Rohrleitungssystemen. Prüfungen und Zertifizierungen hierzu sind bereits erfolgt. Aktuell werden diese Verbinder im weltweit größten Wasserstoff Testfeld „Hypos“ in Bitterfeld, Sachsen-Anhalt verwendet und das mit hervorragenden Ergebnissen bei der sogenannten Permeation-Messung.

Leichte Handhabung

Das Steckfitting-Programm für höchste Ansprüche an Material und Sicherheit besteht aus einem kompletten Produktportfolio. Durch einfaches Einstecken des Rohres in den Verbinder (im Gasbereich zusätzlicher Rohrverstärker vorgeschrieben), ergibt sich eine zugfeste und auch unter Niederdruckbedingungen dichte Verbindung zwischen PE-Rohr und Fitting. Maschinen oder Spezialwerkzeuge sind überflüssig. So kann jederzeit und völlig unabhängig von Witterungsbedingungen gearbeitet werden.

Abbildung: Rohr rechtwinklig abschneiden
© Isiflo GmbH

Abbildung: GGf. Dichthülse bei zerkratztem Rohr innen einstecken
© Isiflo GmbH

Abbildung: Einstecktiefe anzeichnen
© Isiflo GmbH

Abbildung: Verbinder stecken
© Isiflo GmbH

Abbildung: Fitting TYP 723 Trinkwasserbereich
© Isiflo GmbH

Abbildung: Fitting TYP 7230 Gasbereich
© Isiflo GmbH

Zertifizierungen

Das Programm lässt sich im Bereich der Gas- und Wasserinstallation für Rohre aus PE 80 und PE 100 von 20–63 mm verwenden. Der Fitting für den Trinkwasserbereich hat eine blaue Kappe mit EPDM Dichtung, derjenige für den Gasbereich ist komplett schwarz mit NBR Dichtung und mit einem zusätzlichen Hinweis GAS. Zahlreiche europäische Zertifizierungen sowie die DVGW-Zertifizierungen liegen vor.

Hilfe bei oberflächenbeschädigten Rohren

Die Außenseite des Rohres wird häufig durch Kratzer bei der Handhabung oder nach einiger Zeit im Boden beeinflusst. Das Innere des Rohres ist immer perfekt glatt. Mit der Dichthülse (Seal Liner) wird eine zusätzliche Abdichtung über die Rohrinnenwand realisiert. Sie ist speziell für den Einsatz mit dem Steckfitting entwickelt und abgestimmt. Das Teil wird lediglich vor der Montage in das Rohr hineingeschoben. Neben der zusätzlichen Dichtfunktion dient die Dichthülse gleichzeitig auch als Rohrverstärker und erfüllt damit auch die Vorgaben im Gasbereich.

Einige Vorteile auf einen Blick
  • Zeitsparende Ein-Mann-Montage
  • Hohe Materialfestigkeit
  • Witterungsunabhängige Montage
  • Dichthülse für Rohre mit Kratzer am Rohr
  • Stabile Gewinde
  • Energie- und werkzeuglose Montage

Abbildung: Dichthülse für oberflächenbeschädigte Rohre
© Isiflo GmbH

Absperrschieber ECO LINE – weitere Lösungen mit Komposit Material

Abbildung: ECO LINE TYP 200 PE PE Keilschieber
© Isiflo GmbH

Die hervorragenden Eigenschaften des faserverstärkten Polyamids sind inzwischen auch für Absperrungen in Hausanschlussleitungen in der Wasserversorgung nutzbar. Hier wurde die bewährte Klemmverbindung für PE-Rohre mit den Vorteilen des Materials kombiniert. Da der Keil aus Messing CW 724 besteht, handelt es sich bereits zukunfts­orientiert um eine bleifreie Lösung. Der Vierkantansatz der Spindel ist mit handelsüblichen Einbaugarnituren kompatibel. Neben bekannter Absperr­­schieber­­funktionalität ist das Produkt besonders vielseitig und variabel. Durch das Bau­kasten­system können hier sehr leicht Eingänge auch vor Ort in Reduzierungen, Außengewinde oder Innengewinde verändert werden. Standardmäßig sind ECO LINE Keilschieber ebenfalls mit allen möglichen Kombinationen aus Innengewinde, Außengewinde, Spitzende, Klemm- oder Steckeingang ab Lager verfügbar.

 

Mit freundlicher Unterstützung von