Wissenswertes

Für Ihre Baustelle – über und unter der Erde

Nicht funktionierende Entleerung?

Reklamationsfall Hydrant

Überflurhydranten sind Armaturen zur Entnahme von Wasser aus einem Wasserverteilungssystem. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der Löschwasserversorgung von Städten und Gemeinden sowie der Industrie und Flugplätzen. Aufgrund ihrer oberirdischen Installation ermöglichen Überflurhydranten der Feuerwehr eine schnelle Auffindbarkeit und Zugänglichkeit und dienen so zur schnellen Löschwasserentnahme in Notfällen, wobei die Zuverlässigkeit und Bedienbarkeit vorausgesetzt wird.

Auch dienen Überflurhydranten zur Wartung von Rohrleitungen: zum Spülen, zum Belüften bei Entleerung oder Entlüften beim Befüllen von Rohrabschnitten oder Entspannen bei Reparaturarbeiten. Bei Ausfall oder Reparaturarbeiten eines Leitungsabschnittes sind Überflurhydranten dafür gedacht, Notverbindungen mit Schläuchen herzustellen.

Gerade in unseren Breitengeraden besteht aufgrund der Witterungsverhältnisse vor allem in den Wintermonaten erhebliche Frostgefahr. Zum Schutz vor Frost ist es daher wichtig, dass das Restwasser im Inneren des Überflurhydranten nach jedem Einsatz zuverlässig und vollständig entleert wird.

Häufig funktioniert die Entleerung jedoch nicht einwandfrei: Jeder 6. Hydrant in Deutschland wird zum Reklamationsfall wegen einer nicht funktionierenden Entleerung. Die Ursachen liegen hauptsächlich in Korrosion im Entwässerungskanal und in der Verstopfung durch eingetragene Fremdkörper in den langen und engen Entwässerungskanälen.

Ein Ärgernis, das die VAG GmbH durch eine Neuentwicklung technisch ausgeschlossen hat. Das NOVA-Überflurhydranten-Programm bietet ab 2021 eine Doppel-Entleerung mit höherer Sicherheit und Zuverlässigkeit durch Reduzierung des Verstopfungsrisikos: Sitzbuchsen aus Messing, eine Entwässerungshülse aus Edelstahl und ein Entwässerungsschutz aus Kunststoff verhindern Korrosion im Entwässerungskanal. Ein Verstopfen wird durch eine mehrstufige Erweiterung des Entwässerungskanals zudem wirksam verhindert.

VAG Hydrant NOVA NIRO 365 © VAG Holding GmbH

Wartungsfreie gekapselte Lagerung als Produktneuheit

Ein Novum in Deutschland ist das System der „gekapselten Lagerung“. Durch die gekapselte Lagerung der Antriebskomponenten des NOVA NIRO 365 kann das Medium nicht mehr in Kontakt mit den innenliegenden Komponenten kommen. Neue Axial-Nadellager reduzieren das Betätigungsmoment deutlich und in Kombination mit einem hygienisch gekapselten Schmierfett-Depot wird das System wartungsfrei. Die innovative gekapselte Lagerung ist trinkwasserhygienisch optimiert, leichtgängig und wartungsfrei und bleibt es auch – 365 Tage im Jahr.

Korrosions- und UV-Schutz weiter perfektioniert

Hochwertige Edelstähle und nichtrostende Materialien garantieren Korrosionssicherheit. Die untere Säule ist durch eine lückenlose und einheitliche EPP-Beschichtung (GSK-Zulassung) innen und außen gegen Korrosionseinflüsse aus dem Erdreich geschützt. Die Beschichtung schließt auch den Bereich hinter der Messing-Sitzbuchse ein und bietet daher einen Rundum-Schutz. Der Hydrantenkopf ist auf gleiche Weise innen und außen gegen Korrosion beschichtet. Zusätzlich schützt eine hochwertige Polyester-Pulver-Warmbeschichtung in roter Farbe gegen Ausbleichen durch UV-Strahlung.

365 Tage im Jahre zuverlässig

Durch diese technischen Weiterentwicklungen ist der NOVA NIRO 365 an allen Tagen im Jahr perfekt gegen Korrosion, Witterung und Verschleiß geschützt. Bewährte Vorteile wie die Doppelabsperrung, die leichte Montage durch Multifunktionsdichtring und die freie Ausrichtung des Hydrantenkopfes wurden übernommen. Ein Meilenstein für sicheren, leichten und langlebigen Betrieb.

Der NOVA NIRO 365 setzt damit neue Maßstäbe hinsichtlich Zuverlässigkeit, Trinkwasserhygiene, Leichtgängigkeit und Wartungsfreiheit des Antriebes und wird im Laufe des Jahres 2021 verfügbar sein. Die gekapselte Lagerung ist für bestehende NOVA Überflurhydranten DN 80 und 100 nachrüstbar.

Kein Kontakt mit dem Medium: Hygienisch gekapselte Lagerung der Antriebselemente
© VAG Holding GmbH

Mit freundlicher Unterstützung von