Wissenswertes

Für Ihre Baustelle – über und unter der Erde

Hohes Einsparpotential

Die digitale Baustelle

Auf der digitalen Baustelle werden moderne Vermessungstechnologien und CAD-Software im gesamten Bauablauf eingesetzt, vom Aufmaß über die Kalkulations- und Bauphase bis hin zur Abrechnung und Dokumentation. Damit lassen sich heute zwischen 30% und 50% der Arbeitskosten einsparen.

Foto: Leica Geosystems

Phase 1: Bestandsaufnahme mit digitaler Vermessungstechnologie

Die Vermessungsdaten können in allen gängigen Datenformaten, z.B. als einfache XYZ-Koordinaten oder im DXF-Format (universelles Datenaustauschformat für CAD-Daten) in die CAD-Software eingelesen und in einem Digitalen Geländemodell (DGM) dargestellt werden. Die verschiedenen Werkplanungen des Bauprojektes werden im gleichen Koordinatensystem georeferenziert und importiert.

Ist- und Sollzustand des Bauprojektes sind nun in einem 3D-Modell zusammengeführt und können visualisiert, verglichen und miteinander verrechnet werden.

Phase 2: Mengenermittlung und Angebotserstellung

Eine auf den Tiefbau spezialisierte CAD-Software wie DATAflor ETB-CAD kann Flächen, Schichtaufbauten und Erdmassen auf Knopfdruck berechnen und als Grundlage für die Angebotskalkulation bereitstellen. Mit einer GAEB-Schnittstelle können die Mengen digital in die vorhandene kaufmännische Software übertragen werden. Noch ergonomischer arbeitet die integrierte Lösung DATAflor BUSINESS, bei der CAD-Software und kaufmännische Software eine gemeinsame Datenbank verwenden. Dadurch sind auch bei Planänderungen Kostenkalkulation und Preise immer auf dem aktuellen Stand.

Aktuelle Mengen sind das Fundament einer genauen Kostenkalkulation und souveränen Preisverhandlung.

Foto: DATAflor ETB-CAD

Phase 3: Arbeitsvorbereitung und Ressourcenplanung

Foto: DATAflor BUSINESS Baustellen-Manager

Der Mehrwert einer hochwertigen Planung ergibt sich vor allem in der Ausführungsphase, da diese für den größten Anteil der Baukosten verantwortlich ist.

Auf Grundlage der digitalen Planung können umfangreiche Daten und Unterlagen für eine präzise Ausführung bereitgestellt und regelmäßig aktualisiert werden. Ressourcenplanung und Bestellwesen der kaufmännischen Software können direkt mit den aktuellen CAD-Mengen versorgt werden. Ausführungs- und Detailpläne sind schnell erstellt und können genau auf die Bedürfnisse der ausführenden Mitarbeiter zugeschnitten werden.

Die Mitarbeiter auf der Baustelle sind immer auf dem aktuellen Stand, können Entscheidungen selbständig treffen und Probleme frühzeitig erkennen. Baufehler durch mangelnde Kommunikation werden vermieden.

Die bei jedem Bauprojekt auftretenden Planänderungen werden per Zwischenaufmaß mit wenig Aufwand in die Planung eingepflegt. Eventuelle Mehrkosten sind zu jedem Zeitpunkt transparent und stehen für das Nachtragsmanagement zur Verfügung.


Phase 4: Bauausführung und Maschinensteuerung

Der größte Bruch zwischen Projektplanung und Bauausführung findet statt, wenn eine hochwertige Planung im schlechtesten Fall per Maßband auf die Baustelle übertragen wird, das ist vermeidbar.

Die digitalen Absteckdaten werden aus der CAD-Planung abgeleitet und an Totalstation oder Roverstab übergeben. Ausführungsfehler, die auf den Ungenauigkeiten manueller Absteckung beruhen, werden vermieden.

Auch die Arbeit der Maschinen und Geräte kann digital gesteuert werden. Die CAD-Planungsdaten können maschinenlesbar aufbereitet und per LANDXML- oder DXF-Schnittstelle an Bagger- und andere Maschinensteuerungen übertragen und präzise ausgeführt werden. Die Zeiteinsparung ist enorm, denn der "zweite Mann" wird nicht mehr zum Einweisen gebraucht und kann andere Arbeiten übernehmen.

Die moderne Technologie macht das Unternehmen auch für junge Mitarbeiter interessant.

Foto: DATAflor


Foto: DATAflor ETB-CAD

Phase 5: REB-konforme Bauabrechnung

Sobald ein Zwischen- oder Endaufmaß erstellt ist, können Mengenermittlungen und Mengennachweise automatisch in CAD erstellt und zur Abrechnung verwendet werden. Bei der in CAD integrierten DATAflor BUSINESS-Software stehen die Mengen und Mengennachweise unmittelbar zur Verfügung. Andere kaufmännische Lösungen können die Abrechnungsdaten über die Schnittstellen GAEB und REB einlesen. Zur Dokumentation stehen die Nachweisverfahren Regelkörperzerlegung, Gauß-Elling und Prismenmethode zur Verfügung.

Die digitale Bauabrechnung steht auf einer soliden Datengrundlage. Die übersichtlichen REBkonformen Mengennachweise sind beim Auftraggeber gern gesehen und werden schnell geprüft und freigegeben.

Auf der digitalen Baustelle werden alle Projektdaten in vernetzten Softwaresystemen zusammengeführt. Änderungen werden automatisch an allen relevanten Stellen aktualisiert. Probleme werden bereits im digitalen Modell erkannt und nicht erst bei der Ausführung. Aktuelle Baustellendaten werden einmal digital erfasst und nachfolgenden Prozessen zur Verfügung gestellt.

Auf der digitalen Baustelle werden alle Projektdaten in vernetzten Softwaresystemen zusammengeführt. Änderungen werden automatisch an allen relevanten Stellen aktualisiert. Probleme werden bereits im digitalen Modell erkannt und nicht erst bei der Ausführung. Aktuelle Baustellendaten werden einmal digital erfasst und nachfolgenden Prozessen zur Verfügung gestellt.

Quelle: DATAflor AG