Wissenswertes

Für Ihre Baustelle – über und unter der Erde

Für den Werterhalt einer Immobilie und mehr Lebensqualität

Dauerhaft trockene Kellerräume dank Gebäudedränung

Eine ordnungsgemäße Abdichtung mit nachfolgender Dränung schützt den Keller dauerhaft vor Feuchtigkeit und hält das Haus vom Erdreich her trocken. Eine funktionssichere Dränung leitet Wasser wirkungsvoll ab. Der Feuchtigkeits-Rundumschutz macht Kellerräume vielseitig nutzbar und erhält den Wert einer Immobilie.

Abbildung: FRÄNKISCHE opti-drän System © FRÄNKISCHE

Die Nutzung von Kellerräumen hat sich stark gewandelt: Wo früher lediglich Vorräte lagerten, arbeitet die Familie heute im Home Office, lernt im Online-Unterricht, trainiert im Fitnessraum oder werkelt im Hobbykeller. Für all diese Aktivitäten muss das Untergeschoss warm und trocken sein. Das ist nicht immer der Fall, denn häufig drückt Wasser, das nicht rechtzeitig abgeleitet wird, auf Seitenwände und Bodenplatte des Fundaments. Durchfeuchtung ist die Folge und zugleich die Ursache von 90 Prozent aller Bauschäden im Keller.

Eine zuverlässige Gebäudedränage mit dem opti-drän System verhindert, dass Schicht- und Sickerwasser sich an erdberührten Wänden und der Bodenplatte staut. Das System stellt die horizontale Dränung im Fundament und die Flächendränung unterhalb der Sohlplatte sicher. So vermeidet es feuchtigkeitsbedingte Schäden im Keller, schützt die Bausubstanz und trägt zum Werterhalt des Gebäudes bei.

Normgerechte Dränung mit dem opti-drän System

Die Komponenten des opti-drän Systems erfüllen die Anforderungen der DIN 4095 an die Sicherheit, Überprüfbarkeit und dauerhafte Funktion einer Dränung in vollem Umfang. Zum FRÄNKISCHE-Komplettpaket gehören das opti-drän Stangendränrohr, der opti-control Spül-, Kontroll- und Sammelschacht, das opti-flor Filtervlies sowie verschiedene Schachtabdeckungen.

Hohe Leistung und Sicherheit: das opti-drän Stangendränrohr

Das opti-drän Stangendränrohr leitet überschüssiges Wasser schnell und zuverlässig ab. Es lässt sich geradlinig verlegen und schafft so das von der DIN 4095 geforderte kontinuierliche Mindestgefälle von 0,5 Prozent. Das gelochte Rohr in den Nennweiten DN 100, 125, 160 und 200 verfügt über eine Wassereintrittsfläche von mehr als 80 cm2 pro Meter. Maximale Wasseraufnahme, hohe Leistung und Sicherheit sind dadurch garantiert. Besonders anwenderfreundlich für Transport, platzsparende Lagerung und praxisgerechten Einbau ist die handliche Stangenlänge von 2,5 Metern mit einseitig aufgesteckter Muffe.

Abbildung: FRÄNKISCHE opti-drän Rohr © FRÄNKISCHE

Drei in eins – der opti-control-Schacht

Der Systemschacht opti-control dient als Spül-, Kontroll- und Sammelschacht. Er wird bei jeder Richtungsänderung, mindestens jedoch alle 50 Meter, in die Dränanlage eingesetzt. Durch ihre gewellte Wandgeometrie ist die hochdruckspülbare Komponente schlag- und druckfest.

Schachtaufsetzrohre mit angeformter Muffe ermöglichen variable Einbautiefen bis sechs Meter. Anwenderfreundlich ist das Ablängen des Schachtaufsetzrohrs mittels einer Säge. Das geringe Gewicht des Schachts stellt den leichten Transport und den einfachen Einbau ohne Hebegeräte sicher. Über den opti-control Schacht ist die Dränanlage jederzeit zugänglich: Sie kann mit Kanal-TV-Technik inspiziert und mit Kanalspültechnik gereinigt werden.

Abbildung: FRÄNKISCHE opti-control Schacht mit Abdeckung © FRÄNKISCHE

opti-flor Filtervlies zum Rückhalt von Feinteilen

Abbildung: FRÄNKISCHE opti-flor Filtervlies © FRÄNKISCHE

Das mechanisch verfestigte und thermisch behandelte opti-flor Filtervlies hält Feinteile aus dem Boden zurück, schützt vor Verschlammung und schafft eine filterstabile Dränschicht, wie sie die DIN 4095 fordert. opti-flor ist in drei Breiten erhältlich und unterliegt einer neutralen Güteüberwachung.

System-Abrundung: quadratische Schachtabdeckung

Abbildung: FRÄNKISCHE opti-drän Schachtabdeckung © FRÄNKISCHE

Ein umfangreiches Zubehörprogramm ergänzt das opti-drän System. Eine neue, quadratische Schachtabdeckung (35 x 35 cm) rundet es nun optisch an der Oberfläche ab. Die Abdeckung aus Guss, Klasse B, ist einfach einzubauen und befahrbar gemäß den Vorgaben der Belastungsklasse B125.

Individualität stellt eine weitere quadratische Abdeckung aus Stahl sicher: Die Wanne mit den Maßen 50 x 50 cm lässt sich mit unterschiedlichen Belägen, etwa Pflaster oder Kunstrasen, füllen. Egal für welche Abdeckung sich der Anwender entscheidet – der opti-control Schacht fügt sich perfekt in die Oberfläche ein.

 

Mit freundlicher Unterstützung von